Edelstahlmotoren im fortschrittlichen Hygienic Design sorgen für mehr Prozesssicherheit

Antriebe für ein "reines" Gewissen

Auf der SPS IPC Drives präsentierte Groschopp seine neuen Edelstahlmotoren, die allen Anforderungen des Hygienic Design entsprechen. Sie sorgen sprichwörtlich für ein reines Gewissen in Sachen Hygiene und bieten Sicherheit gegen kontaminationsbedingte Prozessrisiken. Zurzeit befinden sich die Antriebe zwecks Zertifizierung bei der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG). Was leisten die reinigungsfreundlichen Motoren?

Bei der industriellen Herstellung von Lebensmitteln steigen die Anforderungen bezüglich Hygiene und Reinigung kontinuierlich. Um einen höchstmöglichen Grad an Sauberkeit zu erreichen, werden die Produktionsanlagen mit aggressiven Reinigungsmitteln eingeschäumt und abgespritzt. „Herkömmliche Motoren halten diesen harten Bedingungen nicht stand“, so Sascha Krause, Produktmanager bei Groschopp. Angesichts dieser Anforderungen an die Reinigung entwickelt das Unternehmen aus Viersen Edelstahlmotoren, die gemäß dem aktuellen Stand der Technik in Bezug auf hygienische Sicherheit konstruiert sind. „Unsere neuen Edelstahlmotoren wurden speziell für diese Einsatzbedingungen konzipiert“, so Krause gegenüber LEBENSMITTELTECHNIK.

Die Anforderungen bezüglich Hygiene steigen kontinuierlich – die eingesetzten Motoren müssen dabei Schritt halten.

Seit kurzem ist Groschopp zudem Mitglied der European Hygienic Engineering & Design Group. In Zusammenarbeit mit der EHEDG und in Anlehnung an die EHEDG-Guideline Doc 8 entstanden robuste Antriebe, die den aktuellen Stand der Technik in Bezug auf hygienische Sicherheit erfüllen. Sie sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt, verfügen über die Schutzart IP69K und sind beständig gegen Chemikalien. Alle Komponenten entsprechen den Bestimmungen der FDA. Die Motoren sind nicht nur robust, sondern auch besonders reinigungsfreundlich konzipiert. So gibt es unabhängig von der Einbaulage keine ebenen Flächen; alle Innen- und Außenradien sind größer als drei Millimeter. Auf Schweißnähte und Unebenheiten durch die Verwendung von Schrauben wurde konsequent verzichtet. Die Rauheit der Oberfläche liegt unter 0,8 Mikrometer. „Dank des gezielten Designs ohne Ecken und Kanten können sich Schmutznester gar nicht erst bilden. Bakterien, die im Laufe des Betriebs auftreten, lassen sich leicht entfernen“, so Sascha Krause. Hygienic Design sei nicht nur für die Lebensmittelindustrie, sondern auch für Pharmabranche relevant und eigne sich dort beispielsweise für Reinräume.

Nach der Kühlung und Pulverisierung sammelt sich das Fett in Pulverform oder als sehr kleine Kügelchen am Boden der Fat Crystallization Unit.


Kühlung mit Wasser anstatt Konvektion

Die Edelstahlmotoren sind technologieunabhängig erhältlich, sodass die Anwender künftig je nach Applikation die passende Ausführung wählen können, ob Synchron-, Asynchron- oder bürstenbehafteter Motor. Jeder Motortyp kann mit EHEDG-Zertifikat erworben werden. Bei allen Ausführungen ist zudem eine Wasserkühlung realisierbar – so lässt sich gegenüber konvektionsgekühlten Antrieben die Effizienz erhöhen. „Bei traditionellen Edelstahlmotoren ist ab einer gewissen Abgabeleistung die Baugröße nicht wirtschaftlich. Zudem fehlt in den meisten Anwendungen der nötige Bauraum“, erläutert Sascha Krause. Die Wasserkühlung löst dieses Problem, dadurch „erschließen sich für die Edelstahlmotoren ganz neue Anwendungsgebiete. Unser Ziel ist es, den Markt für hygienische Antriebe voranzutreiben – nicht zuletzt mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.“


für die Auswahl ist die geforderte Druckdifferenz.

Titel LT
lupe

Diesen und weitere interessante Artikel finden Sie in der Ausgabe 3 von LEBENSMITTELTECHNIK

Nutzen Sie unsere vielfältigen Bezugsangebote und profitieren Sie von unserem breitgefächerten Fachinformationsangebot.

Einzelheft-Bestellung

Verpasste Ausgaben von LEBENSMITTELTECHNIK schnell und einfach nachbestellen. mehr

Probe-Abonnement

LEBENSMITTELTECHNIK drei Ausgaben lang kostenlos und unverbindlich kennenlernen. mehr

Abonnement

LEBENSMITTELTECHNIK zu Sonderkonditionen zugeschickt bekommen und nie wieder eine Ausgabe verpassen. mehr