Hygieneschleusen

Zugang nur nach genauer Kontrolle

Um hygienesensible Bereiche, wie von der EU-Lebensmittelhygiene-Verordnung gefordert, wirkungsvoll schützen zu können, bietet Kohlhoff mit SL und HD zwei Produktlinien individuell konfigurierbarer Hygieneschleusen an. Erst wenn alle erforderlichen Reinigungs- und Desinfektionsschritte ausgeführt sind, gibt die Durchgangssperre den Weg frei.

Die überlistungssichere Kompakt-Hygieneschleuse DLSO-SL 1500 + EK 400 WRT wurde für Betriebsbereiche der Lebensmittelindustrie und der Gemeinschaftsverpflegung entwickelt, in denen bis zu 40 Personen pro Schicht die Anlage passieren. Sie koppelt die drei Komponenten zur Händereinigung, -trocknung und -desinfektion mit einer Drehsperre sowie einem Modul zur Reinigung beziehungsweise Desinfektion von Schuhsohlen. Beim Durchlaufen der Schleuse werden die Schuhsohlen von zwei rotierenden Bürsten nass gereinigt und desinfiziert. Für Backbetriebe, die eine Trockenreinigung der Sohlen verlangen, wird die Anlage mit einer Krümelschublade ausgestattet, die leicht geöffnet, entleert und gereinigt werden kann.

Die Hygieneschleuse DLSO-SL 1500 + EK 400 WRT kombiniert die Hände- und Schuhsohlenreinigung. Für Backbetriebe, die eine Trockenreinigung der Schuhsohlen verlangen, wird die Anlage mit einer Krümelschublade (rechts) ausgestattet. © Kohlhoff

Im komplett berührungsfreien sensorgesteuerten Waschbereich erfolgt zunächst die Seifenabgabe aus dem separaten Seifenauslaufhahn. Anschließend fließt – werkseitig voreingestellt – acht Sekunden lang klares Wasser. Die Dauer kann über die integrierte Prozessorsteuerung auch individuell festgelegt werden. Im nächsten Schritt trocknet der mit einer Restwasserabführung ausgestattete Hochgeschwindigkeitstrockner die Hände automatisch in rund zehn Sekunden gründlich und umweltfreundlich. Der Luftstrom wird aktiviert, nachdem der Sensor beide Hände im Eingriff erkannt hat. Erst wenn auch die nach dem gleichen Prinzip funktionierende Zweihanddesinfektion durchgeführt wurde, gibt die Drehsperre den Zugang frei. Eine Multifunktionsanzeige weist in vier Farben die verschiedenen Hygieneschritte aus und meldet je nach Ausstattung kritische Füllstände von Flüssigseife, Handdesinfektions- und Sohlenreinigungsmittel.

Zweispurig mit separatem Ein- und Ausgang

Eine Zweispuranlage mit einer separaten Ein- und Ausgangsspur ist die ebenfalls kompakt gebaute Hygieneschleuse Cleancontrol-HD. Sie kann eingangsseitig entweder mit einer Desinfektionswanne zum Desinfizieren der Schuhsohlen und einem nachgeschalteten Abtropfrost oder mit einem Bürstenreinigungsmodul ausgestattet werden. Das Eingangskontrollgerät EK 800 sichert eine Zweihanddesinfektion. Ausgangsseitig regelt ein mechanisches Drehkreuz die Zwangsführung. Zeit- und Datenerfassungssysteme sind problemlos integrierbar.


Titel LT
lupe

Diesen und weitere interessante Artikel finden Sie in der Ausgabe 5 von LEBENSMITTELTECHNIK

Nutzen Sie unsere vielfältigen Bezugsangebote und profitieren Sie von unserem breitgefächerten Fachinformationsangebot.

Einzelheft-Bestellung

Verpasste Ausgaben von LEBENSMITTELTECHNIK schnell und einfach nachbestellen. mehr

Probe-Abonnement

LEBENSMITTELTECHNIK drei Ausgaben lang kostenlos und unverbindlich kennenlernen. mehr

Abonnement

LEBENSMITTELTECHNIK zu Sonderkonditionen zugeschickt bekommen und nie wieder eine Ausgabe verpassen. mehr