Verpackung

In Minuten perfekt erhitzt, dank patentiertem Micvac Ventil: Fertiggerichte für die schnelle Küche.

Convenience Food: Schonend garen, direkt in der Schale

20.03.2018: Mehr Geschmack und bessere Qualität im Ready Meal-Segment – das verspricht das schwedische Unternehmen Micvac, das auf der Anuga FoodTec sein gleichnamiges Verfahren präsentiert. Es setzt auf schonendes Kochen und Pasteurisation in der Verpackung mit Mikrowellentechnologie.

Die Schalen werden mit frischen Zutaten bestückt und mit einer Folie versiegelt, in die ein spezielles Ventil eingelassen ist. Im Mikrowellentunnel wird das Gericht anschließend gekocht und pasteurisiert. Während der Pasteurisation entweichen Dampf und Sauerstoff durch das Ventil. Im Inneren der Schalen wird ein Vakuum erzeugt, das diese hermetisch verschließt. Anschließend durchlaufen die Schalen eine Kühleinheit. Danach lassen sich die vakuumisierten Gerichte mehrere Wochen lang ohne Qualitätsverlust aufbewahren. Der Eigengeschmack der verschiedenen Menü-Bestandteile, Vitamine, Textur und Farbe bleiben erhalten – und Nudeln oder Reis sogar bissfest.

Zum Verzehr werden die Gerichte in der verschlossenen Schale wenige Minuten in der Mikrowelle aufgewärmt. Ist das Gericht verzehrfertig, öffnet sich das in die Oberfolie eingelassene Ventil, um den Dampf entweichen zu lassen. Ein Pfeifton signalisiert, dass das Ready Meal zum Genuss bereit ist.

MAP-Verpacken: All-in-One-Traysealer mit Schnellwechselsystem

20.03.2018: Ein Höchstmaß an Präzision und Laufruhe will Sealpac mit dem vollautomatischen servoangetriebenen Traysealer A7 All-in-One demonstrieren. Die flexible Anlage eignet sich für ein breites Produktspektrum, verarbeitet effizient alle siegelfähigen Materialien und verschließt, je nach Schalentyp, bis zu 100 Verpackungen pro Minute. Mit dem Werkzeug-Schnellwechselsystem und dem patentieren Wechselwagen lässt sie sich innerhalb kürzester Zeit auf TraySkin, FlatSkin oder MAP umrüsten. Auf der Anuga FoodTec zeigt der Maschinenbauspezialist aus Oldenburg eine entsprechende Anlage in der FlatSkin-Version inklusive Abstapler.

Robotik: Palettieren mit Zangen- und Vakuumgreifer

20.03.2018: Bereits zum vierten Mal stellt roTeg seinen Palettierroboter Paro inklusive Greifsysteme in Köln aus. Dieses Jahr präsentiert der Anlagenbauer einen Zangengreifer für Säcke und einen Vakuumgreifer für das Palettieren von Kartons – jeweils Modelle der neuesten Generation. Während der Sauggreifer eine Technik ist, die in vielen Branchen Anwendung findet, ist der Sackgreifer spezialisierter. Durch seine Greifzangen, die sich auf einer Kreisbahn bewegen, kann das System ein geordnetes Lagenbild erzeugen. Dabei tauchen die Zinken der Greifzange in die Zwischenräume der Rollen ein, auf denen der zu palettierende Sack liegt. So fassen sie das Produkt sicher.

Bei wachsenden Anforderungen lässt sie sich Herma 652B problemlos mit Hochleistungsetikettierern nachrüsten.

OmronKennzeichnung: Die erste "mitwachsende" Etikettieranlage

20.03.2018: Die in Köln gezeigte Herma 652B ist spezialisiert auf Boden und/oder Obenauf-Etikettierung von quaderförmigen Produkten. Standardmäßig ausgerüstet ist sie mit einem oder zwei basic-Etikettierern. Mit einer Geschwindigkeit von rund 100 Etiketten pro Minute verfügt die Anlage schon in der Grundausführung über eine ordentliche Leistung – beide Etikettierarten lassen sich zeitsparend in einem Arbeitsgang erledigen. Die einsetzbare Etikettengröße reicht von zwölf x zwölf Millimetern bis 160 x 400 Millimetern. Der Clou: Sollten Anforderungen im Laufe der Zeit steigen, lässt sich die Maschine einfach umrüsten auf einen oder zwei Hochleistungsetikettierer vom Typ 400. Um das zu ermöglichen, wurde die basic-Ausführung entwicklungsseitig mit den Anschlusspunkten der Herma 400 ausgestattet

Labeller: Hohe Taktleistungen bei der Sekundärkennzeichnung

16.03.2018: : Die neuen Logopak Labeller bestechen in der Sekundäretikettierung durch ihre Anwendungsvielfalt. Das System etikettiert Kartons, Trays und Schrumpffolien-Gebinde – sogenannte Shrink Wraps – mit Taktleistungen von bis zu 140 Einheiten pro Minute. Dank der linear und im Winkel ausfahrbaren Applikatoren erlauben die Print & Apply-Systeme neben Boden- und Top-Labelling auch die Stirn-, Zweifach-Einzel-, Übereck-, Mehrseiten- oder Rundumetikettierung mit größter Präzision.

DMit der RM-270 präsentiert Hastamat seine kontinuierliche vertikale Schlauchbeutelmaschine für das Hochleistungssegment.

Mehrkopfwaagen: Spitzenleistung beim Wiegen und Verpacken

20.02.2018: Hastamat präsentiert auf der Anuga FoodTec seine Schlauchbeutelmaschine RM-270 sowie die Mehrkopfwaage CP-HD. Die Mehrkopfwaagen der CPBaureihe sind nun im Hygienic Design lieferbar und eignen sich besonders zum Dosieren von Käse, Fleisch sowie frischen und tiefgefrorenen Lebensmitteln. Omron

Die rahmenlose Konstruktion ist auf die Reinigung im Nassbereich ausgelegt. Speziell angepasste Übergabesysteme ermöglichen eine flexible Kombination mit Thermoform- und Traysiegelmaschinen. Formatwechsel an den servogesteuerten Übergabesystemen lassen sich dank der klaren Konstruktionslogik schnell und werkzeuglos durchführen. Die Software ist in die Steuerung der Waage integriert und auf die Anforderungen der Lebensmittelindustrie abgestimmt.

Mit der RM-270 präsentiert Hastamat seine vertikale Schlauchbeutelmaschine für das Hochleistungssegment. Die Maschinen in modularer Edelstahlbauweise und Hygienic Design können optional mit Wasser- und Staubschutz ausgeliefert werden. Antriebselemente und Produktseite sind baulich klar voneinander getrennt, was die Zugänglichkeit für Wartungs- und Reinigungszwecke erleichtert. Bei einer Leistung von bis zu 220 Beuteln pro Minute deckt die RM-270 alle Formatbereiche und Beutelformen ab. Unterschiedlichste Arten von Dosieraggregaten und Sonderapplikationen lassen sich flexibel integrieren. Auf der Anuga FoodTec ist die Maschine in Verbindung mit einem Produktübergabesystem zu sehen, das die Schnittstelle zum weiteren Equipment im Verpackungsprozess bildet.

Bei wachsenden Anforderungen lässt sie sich Herma 652B problemlos mit Hochleistungsetikettierern nachrüsten.

Verpackungsmaschinen: Beutel mit hoher Geschwindigkeit befüllen

20.03.2018: Ein Highlight am Stand von IMA ist die Ermetika von IMA Fillshape, die zum ersten Mal live zu sehen ist. Die kontinuierlich arbeitende Maschine füllt und verschließt vorgefertigte Beutel (Pouches) mit Tüllen im Rotationsverfahren und ist vor allem für flüssige Produkte interessant. Dabei deckt sie ein großes Formen- und Größenspektrum an Beuteln ab und lässt sich schnell auf verschiedene Beschichtungen, Aufsätze und Deckel unterschiedlicher Zulieferer anpassen. Dank ihrer speziellen Befülltechnik (Filling through the spout), bei der die Tülle bereits vor dem Befüllen mit dem Beutel verschweißt wird, lässt sich das Fassungsvermögen der Beutel voll ausnutzen. Zusätzlich ist die Ermetika in der Lage, eine Siegelkontrolle durchzuführen.

Die Ermetika von IMA Fillshape arbeitet mit einer Befülltechnik, bei der die Tülle bereits vor dem Befüllen mit dem Beutel verschweißt wird

Umreifungsmaschine: Sicherer Verschluss mit Ultraschall

16.02.2018: Die erstmals ausgestellte, korrosionsbeständige Evolution SoniXs MS-6-VA ist ein Beispiel für Moscas Umreifungsmaschinen, die für die Lebensmittelindustrie entwickelt wurden. Mit ihr ist erstmals das patentierte SoniXs Ultraschallaggregat mit elektronischer Selbstkalibrierung in einer Seitenaggregatmaschine aus Edelstahl verbaut. Durch die Ultraschalltechnologie muss das Umreifungsband zum sicheren Verschluss nicht thermisch angeschmolzen werden. So bilden sich keine Kunststoffrückstände am Aggregat und es entstehen keine Dämpfe oder Giftstoffe. Mit der Einsteigermaschine sind bis zu 52 Umreifungen in der Minute möglich. Auch der optionale Doppelabroller trägt zu einem reibungslosen Ablauf bei: Ist das Ende der einen Spule erreicht, so schaltet die Umreifungsmaschine automatisch auf die zweite um.

Die 14-köpfige Waage CCW-RV von Ishida verwiegt Gewürze, Kräuter, Trockengemüse, Teeblätter
oder Suppenzutaten mit Zielgewichten zwischen 0,5 und 40 Gramm.

Mehrkopfwaagen: Hochleistung für Mischanwendungen

16.01.2018: Eine Hochleistungsmehrkopfwaage der Ishida-Baureihe CCW-RV mit 32 Köpfen erreicht bei der Verarbeitung von Monoprodukten eine Geschwindigkeit von bis zu 440 Wiegungen pro Minute. Alternativ lässt sich die Waage für Anwendungen mit Multi-Mischungen und Mehrfachauswürfen einsetzen. Dank ihrer wasserdichten Ausführung ist die Maschine ideal geeignet für gefrostete Lebensmittel.

OmronIshida zeigt außerdem verschiedene Mehrkopfwaagen für Anwendungen mit speziellen Anforderungen. Eine 14-köpfige Waage CCW-RV zum Beispiel verwiegt Produkte wie Gewürze, Kräuter, Trockengemüse, Teeblätter oder Suppenzutaten mit ultra-kleinen Zielgewichten zwischen 0,5 und 40 Gramm. Bei einer Genauigkeit von 0,01 Gramm schafft die Maschine Geschwindigkeiten von bis 120 Wiegungen pro Minute. Ein weiteres 14-köpfiges Modell der Serie CCW-RV ist ideal geeignet für bruchempfindliche Backwaren, die auch bei Hochleistung äußerst produktschonend verarbeitet werden können. Stark haftende Produkte in kleineren Chargen verarbeitet die lineare Mehrkopfwaage CCW-R2 und sorgt für enorme Effizienzsteigerung verglichen mit manuellen Prozessen.

Traysealerlinie: Kombiniert mit Portioniersystem

04.12.2017: Multivac präsentiert auf der Anuga FoodTec eine automatisierte Traysealerlinie, in die ein Portionierer aus dem Hause TVI integriert ist. Der skalierbare Traysealer T 800 eignet sich für die Herstellung von MAP- und MultiFresh-Skinverpackungen in großen Chargen. Er ermöglicht das Verpacken von Schalen mit einem Produktüberstand von 20 Millimetern, die sich durch eine ansprechende Packungsoptik auszeichnen.

Das multifunktionale Portioniersystem GMS 520 Singlecut gewährleistet selbst bei hohem Durchsatz beste Produktqualität in Schnitt, Formung und Fächerung. Der Portionierer verarbeitet alle Arten von Rotfleisch und Geflügel – in jeder Konsistenz, zu jeder Portion, immer gewichts- und resteoptimiert.

Multivac präsentiert in Köln den Traysealer T 800 für die Herstellung von MAP- und MultiFresh-Skinverpackungen.

Die Schlauchbeutelmaschine Inspira bringt Snacks schnell und effizient in die Verpackung.

OmronSchlauchbeutelmaschine: Snacks mit Hochleistung verpacken

04.12.2017: Mit der Inspira hat Ishida die nach eigenen Angaben weltweit schnellste vertikale FFS-Schlauchbeutelmaschine herausgebracht. Sie dient der Verpackung von Snackprodukten und erreicht Geschwindigkeiten bis zu 200 Beuteln pro Minute im kontinuierlichen Betrieb.

Das Spektrum an Verpackungsformaten ist groß und beginnt bei 50 Millimetern Breite. Die Maschine verfügt über ein Vakuumsystem zur Spannung der Folie und einen optimierten Servoantrieb. Die Motor- und Steuerungstechnologie ermöglicht eine präzise Kontrolle der Siegelwerkzeuge im Moment der Versiegelung. Der neue Versiegelungsmechanismus arbeitet mit mehr Siegeldruck für Siegelnähte von hoher Qualität.

© LT Food Medien-Verlag GmbH 2018