nocado Anzeize
Stäubli
Aller guten Dinge sind drei – und so geht die BrauBeviale nach zwei überaus erfolgreichen Veranstaltungen in diesem Jahr noch einmal an den Start, bevor sie sich ins turnusgemäße Pause verabschiedet. Mit dabei: die europäische Getränkefachwelt mit rund 1.100 Ausstellern und über 37.000 Besuchern. Vom 8. bis 10. November ist der "Stammtisch" der Branche bei der in diesem Jahr wichtigsten Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft in Nürnberg reichlich gedeckt: Rund um die Prozesskette in der Getränkeproduktion stehen Rohstoffe, Technologien, Logistiklösungen und Marketing-Ideen im Fokus der BrauBeviale. In unserem Special geben wir einen Ausblick.

Die SLH Pumpen von ITT Bornemann sind zertifiziert von der EHEDG und können in 3-A-Ausführung geliefert werden.

Schraubenspindelpumpe mit EHEDG-Zertifikat

25.10.16: Die Schraubenspindelpumpen SLH von ITT Bornemann sind seit über 20 Jahren im Einsatz in verschiedenen Bereichen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Das Pumpen unterschiedlicher Medien mit hoher Viskosität zählt zu ihren Kernaufgaben. Eigenschaften wie Produktschonung, pulsationsarme Förderung, Handling von stückigen und empfindlichen Medien, hohe Saugleistung und hohe Verschleißfestigkeit runden das Anforderungsprofil der Pumpen ab. Die 4. Generation SLH-4G wurde nun einer Untersuchung nach EHEDG "Class I Aseptic" unterzogen.

Hier wird zusätzlich zu der Reinigbarkeit auch die Sterilisierbarkeit der Pumpe geprüft. Diese Prüfung bescheinigt, dass die Standardversion der SLH 4G Baureihe bei Einsatz von doppelt wirkenden Gleitringdichtungen nicht nur optimal reinigbar ist, sondern auch sterilisierbar und sich für die aseptischen Prozesse in Molkereien und Getränkebetrieben eignet.

Beim Flottweg Dekanter Z3E beträgt das Verhältnis beim Super-Tiefteich 0,46 und beim Normal-Tiefteich 0,56.

Zentrifuge für optimale Trennergebnisse

04.10.16: Flottweg präsentiert auf der BrauBeviale den neuen Dekanter Z3E, der auch kleineren Getränkeproduzenten ein attraktives Zentrifugenkonzept bieten soll. Trotz der geringen Größe verzichtet die Modulmaschine nicht auf die Ausstattungsmerkmale und Individualisierungsmöglichkeiten der großen Modelle.

Je nach Anwendungsgebiet – zwischen Normal- und Super-Tiefteich – erzielen Getränkeproduzenten mit dem Z3E optimale Trennergebnisse. Das Verhältnis beim Super-Tiefteich beträgt 0,46 und beim Normal-Tiefteich 0,56. Hintergrund: Die Teichtiefe bestimmt dabei die Verweilzeit der Flüssigkeit im Dekanter. Je länger die Verweilzeit, desto besser fällt das Trennergebnis aus.

Je tiefer der Teich, desto höher ist das Flüssigkeitsvolumen in der Trommel und desto näher liegt die Flüssigkeitsoberfläche an der Drehachse. Dadurch verringern sich die Energieverluste, da das Verhältnis von Austrags- zu Trommeldurchmesser abnimmt und das Produkt die Trommel näher an der Drehachse verlässt.

Verschlüsse für die Getränkeindustrie

04.10.16: Herti zeigt diverse Aluminium- und Kunststoffverschlüsse für Mineralwässer, stille oder kohlensäurehaltige Getränke und Fruchtsäfte. Das neueste Produkt ist der Aluminiumverschluss Dorado, in den ein Kunststoffsicherungsring integriert ist. Der für MCA-Flaschenmündungen konzipierte, in der Dimension PP 28 erhältliche Verschluss eignet sich insbesondere für Mineralwasserglasflaschen. Auch für Wein-Abfüller hat das bulgarische Unternehmen eine Vielzahl von Verschlüssen im Angebot, die dem Trend zum Einsatz von Aluminiumverschlüssen folgen. Die Longcaps werden unter der Handelsmarke "Vinstar" vertrieben. Eine weitere Innovation ist der mit einer PVdC-freien Dichteinlage versehene, ebenfalls für prickelnde Weine mit höherem Innendruck verwendbare 30 x 60 Millimeter-BVS-Verschluss "Vinstar Smart".

Der PO 8 LDR von Boge ist als Druckluftzentrale mit Behälter und aufgebautem Kältedrucklufttrockner erhältlich.

Ölfreie Druckluft der Klasse 0

04.10.16: Boge stellt in Nürnberg den neuen Scrollkompressor EO 6 D und den Kolbenkompressor PO 8 LDR für kleine Leistungsbereiche vor. Der EO 6 D verfügt über einen vollständig im Gehäuse integrierten Kältetrockner und arbeitet vibrationsarm. Die Antriebsleistung beträgt 5,5 Kilowatt bei einer Liefermenge von 620 Litern pro Minute. Der Kolbenkompressor PO 8 LDR ist als Druckluftzentrale mit Behälter und aufgebautem Kältedrucklufttrockner erhältlich und erzeugt bei schwankendem Bedarf ölfreie Druckluft mit zehn und 15 bar. Durch exakt abgestimmte Druckluftmengen, beispielsweise beim Abfüllen von Bier, ermöglicht das System eine geringe Schaumbildung. Für absolute Öl-, Silikon- und Keimfreiheit ist jeder Kompressor um die Converter-Technologie "Bluekat" erweiterbar. Sie produziert Druckluft der Klasse 0.

KHS sorgt für gesteigerte Effizienz in der Bierabfüllung

04.10.16: Für eine zuverlässige Bierabfüllung hat KHS den bewährten Innofill Glass DRS zur BrauBeviale weiterentwickelt. Den Füller präsentiert das Unternehmen vor Ort mit kameragesteuerter Hochdruckeinspritzung, welche Getränkeverluste beim Abfüllen minimiert, und einem neuen Drucksensor in jedem Füllventil zur vollständigen Überwachung der Füllprozesse. Beide Entwicklungen sichern die Abfüllqualität jeder Flasche bei geringster Sauerstoffaufnahme und niedrigem CO2-Verbrauch. Die vor Ort in Nürnberg gezeigte Anlage füllt bis zu 50.000 Flaschen Bier pro Stunde. Speziell für Craft Brewer hat KHS modulare Keg-Systeme entwickelt, die sich dank zahlreicher Erweiterungsoptionen flexibel auf neue Anforderungen anpassen lassen. Sie sind sowohl als Füller Innokeg AF für die Verarbeitung von bis zu 50 Fässern pro Stunde als auch als Reiniger Innokeg AC für höhere Ansprüche an die Hygiene verfügbar. Dank der modulareren Bauweise lassen sich ihre Kapazitäten entsprechend dem Wachstum der Brauer aufstocken.

Die optimierte Hochdruckeinspritzung minimiert beim KHS-Innofill Glass DRS die Getränkeverluste beim Abfüllen.

Undichte Behälter erkennen

04.10.16: Undichte Verschlüsse oder Haarrisse im Mündungs- oder Behälterkörper führen zu fehlender Kohlensäure im Produkt und Reklamationen. BBull stellt auf der BrauBeviale unterschiedliche Lösungen für dieses Problem in den Mittelpunkt, darunter MAS. Das auf akustische Technik basierende Kontrollsystem ermöglicht das frühzeitige Erkennen von fehlendem Innendruck in geschlossen Glasflaschen. Installieren lässt sich das System direkt nach dem Füller, zur Vorkontrolle mit Rückmeldung zum verursachenden Verschließkopf, oder nach dem Etikettierer, zur Kontrolle der Flaschen vor der Endverpackung. Mit Pulse stellt BBull eine weitere Lösung vor, die flexible Behälter wie PET-Flaschen oder Getränkedosen nach dem Verschließen überprüft. Erkennen lässt sich damit direkt nach dem Füllen eine fehlende Stickstoffeinspritzung, so dass zu weiche Behälter nicht den weiteren Verpackungsprozess beeinträchtigen.

Bis zu 10.000 Ein-Liter-Flaschen lassen sich pro Stunde mit dem HSM PET FluidEx600 verarbeiten.

Optimale Restentleerung von Gebinden

04.10.16: Der von HSM gezeigte PET FluidEx 600 entleert schnell und zuverlässig volle PET-Flaschen, Dosen und Tetra Paks, die beispielsweise fehlerhaft abgefüllt oder etikettiert wurden oder deren Mindesthaltbarkeit überschritten ist. Die Flüssigkeit wird mittels eines Filtersystems von kleinen Plastiksplittern und Etiketten gereinigt und gezielt abgeführt. Bis zu 10.000 Ein-Liter-Flaschen lassen sich pro Stunde verarbeiten.

Die über den Einfülltrichter eingeworfenen Gebinde werden durch die Vier-Wellen-Konstruktion eingezogen und nahezu vollständig entleert. Die Flüssigkeit wird mittels eines Filtersystems von kleinen Plastiksplittern und Etiketten gereinigt über eine Schnecke gezielt abgeführt und verdichtet. Die hohe Leistungsfähigkeit, aber auch der geringe Platzbedarf und die Möglichkeit der Integration in bestehende Recycling-Prozesse mit Ballenpresse, zählen zu den Vorteilen des PET FluidEx 600.

Effiziente Reinigung per Rotation

04.10.16: Lechler stellt zur BrauBeviale den Rotationsreiniger XactClean HP (High Performance) vor. Dieser verspricht die effiziente Reinigung von Behältern und Anlagen bei Drücken bis zu zehn bar. Speziell entwickelte Flachstrahldüsen sorgen für eine sehr gleichmäßige Abreinigung mit hohem Impact. Die robuste, getriebegesteuerte Antriebseinheit gewährleistet eine zuverlässige Funktion, selbst beim Einsatz von verschmutztem Reinigungsmedium. Der XactClean HP ist aus lebensmittelkonformonen Werkstoffen wie Edelstahl 1.4404 und PEEK gefertigt und kann sowohl in der Brauindustrie als auch in vielen weiteren Prozessen der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt werden.

Reine Druckluft für die Getränkeindustrie

04.10.16: Die neue Generation der trocken verdichtenden Kaeser-Schraubenkompressoren der CSG-2-Serie stellen in Kombination mit dem integrierten Rotationstrockner i.HOC oder aber auch mit einem Kältetrockner unter Beweis, dass Druckluftreinheit und Wirtschaftlichkeit gut zusammengehen.

Sie liefern bis zu 13,5 Kubikmeter Druckluft pro Minute bei sicherem Drucktaupunkt bis minus 30 Grad Celsius. Für Getränkeproduzenten, die einen höheren Druck benötigen, eignen sich die Kaeser-Nachverdichter. Als erste Komplettanlage bei Nachverdichtern präsentiert sich die neue DN C-Serie auf der BrauBeviale mit einer Motorleistung von 22 bis 45 Kilowatt bei einem Volumenstrom von 2,9 bis 19,6 Kubikmetern pro Minute und einem Enddruck bis 45 bar. Die Anordnung der Komponenten gewährleistet nicht nur optimierte Kühlluftführung, sondern auch besseren Zugang bei der Wartung. Dank der integrierten Steuerung Sigma Control 2 sind sie sowohl anschlussfertig als auch eigenüberwacht.

Auf dem Weg zur dynamischen Gärung

04.10.16: Eine kürzere Gär- und Lagerdauer bei der Bierherstellung senkt die Kosten der Produktion und erhöht gleichzeitig die Kapazitäten im Gär- und Lagerkeller. Wenn dann noch die Effizienz der Kälte- und Wärmeübertragung im Tank verbessert und die Produktqualität durch beständige Vergärungsbedingungen erhöht werden kann, passt alles zusammen. In diese Richtung stößt ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt bei Krones, das ein dynamisches Gärverfahren zum Ziel hat. Idee war es, eine Vorrichtung sowie ein Verfahren bereitzustellen, welche ein effektiveres Sedimentieren und Entfernen von Partikeln bei Umwälzverfahren ermöglichen. Der besondere Charme: Das Misch-System ist für den nachträglichen Einbau in herkömmliche zylindrokonische Tanks geeignet, da lediglich der bestehende Konus ausgetauscht werden muss. Zudem eignet es sich für kontinuierliche Gärverfahren. Auf der BrauBeviale zeigt Krones ein Modell seiner Dynamic Fermentation.

Die CSG-2-Schraubenkompressoren von Kaeser liefern dank Rotationstrockner reine Druckluft.

Dispergieren von Trockenstoffen

04.10.16: Die Packo Shearpumpen SFP2 und SFP3 wurden in Zusammenarbeit mit der Prozessindustrie entwickelt. Ihr optimierter und zum Patent angemeldete Stator verspricht im Vergleich zu anderen Technologien eine über 70-prozentige Effizienzverbesserung. Die elektropolierten Oberflächen sorgen für hygienische Ausführung der Pumpen. Typische Anwendungen sind das Mischen von zwei Flüssigkeiten mit unterschiedlichen spezifischen Gewichten und/oder Viskositäten sowie das Dispergieren von Trockenstoffen in Flüssigkeiten. Zur Auswahl stehen vier Baugrößen mit Leistungen bis maximal 200 Kubikmeter pro Stunde.

Die Shearpumpen von Packo zeichnen sich durch ihre hygienische Ausführung aus.

Berstscheiben samt Zubehör für industrielle Anwendungen

04.10.16: Zum ersten Mal ist Schlesinger mit seinen Berstscheiben und Membranen auf der BrauBeviale vertreten. Gezeigt wird der neue Membransignalgeber. An das interne Prozessleitsystem angeschlossen, detektiert er unverzüglich das Ansprechen einer Berstscheibe. Seine Materialkombination aus Polyetheretherketon-Folie (PEEK) und Silberleiterbahn zeichnet sich durch eine hohe Temperaturbeständigkeit aus. Zur sicheren Installation in Rohrverbindungen stellt Schlesinger den Berstscheibenhalter Typ BHS vor. Zusammen mit einer einfachen oder gewölbten Composite-Bertscheibe, einer Umkehr-Berstscheibe oder einer Reiss-Scheibe lässt sich der BHS an die unterschiedlichsten Rohrverbindungen adaptieren, darunter beispielsweise Clamp-, ISO-K-, ISO-KF- oder Milchrohr-Verschraubungen.

Drehkolbenpumpen für schwere Beanspruchung

04.10.16: Für die Prozesse zur Herstellung von Bier, Milch und Softdrinks wachsen die Anforderungen an Hygiene und Energieeffizienz. Xylem zeigt zur BrauBeviale, an welchen Stellen der Prozesskette angesetzt werden kann – beispielsweise mit Drehkolbenpumpen, Impellerpumpen sowie normal- oder selbstansaugenden Kreiselpumpen der Marke Jabsco. Mit ihnen erreichen die Anwender die hohen Hygienestandards, die für die Befüllung von Getränkebehältern gefordert sind. Die Drehkolbenpumpen Hy~Line+ und Ultra~Line lassen sich dank ihrer modularen Bauweise dabei an die spezifischen Bedürfnisse, die gerade in der Lebensmittelindustrie stark differieren, anpassen.

Es gibt sie in 96 verschiedenen Anschlussvarianten, Richtungen und Wellenpositionen. Beide Typen verwenden Werkstoffe mit FDA-Zulassung und erreichen ein Höchstmaß an Hygiene durch CIP-Reinigung. Alle produktberührten Komponenten sind aus Edelstahl 1.4404 gefertigt. Mit maximaler Fördermenge von 2.200 Litern pro Minute und einem Druck von bis zu 15 bar ist die Hy~Line+ Serie ideal für schwere Beanspruchung und fördert auch problemlos Flüssigschokolade oder Sirup

Die Xylem-Drehkolbenpumpe Hy~Line+ fördert Flüssigschokolade oder Sirup ohne Probleme.

© LT Food Medien-Verlag GmbH 2017