nocado Anzeige
nocado Anzeize
nocado Anzeize

Verpackung

Die neue Tetra Brik Aseptic 1000 Edge-Verpackung mit bio-basiertem LightCap 30-Verschluss.


Getränkekarton: Aus nachwachsenden Rohstoffen

Wild

24.05.2017: Tetra Pak hat eine neue Version der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge-Verpackung eingeführt. Deren Beschichtung und Verschlusskappe sind hergestellt aus bio-basiertem Kunststoff, dessen Polymere aus Zuckerrohr gewonnen werden. Zusammen mit dem Karton wächst der Anteil an Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen in der Verpackung so auf über 80 Prozent. Sie erfüllt damit die Anforderungen für eine Vier-Sterne-Zertifizierung der in Belgien ansässigen Akkreditierungsstelle Vinçotte, die weltweit für die Beurteilung des Anteils von nachwachsenden Rohstoffen in Verpackungsprodukten anerkannt ist. Eine vom IVL Swedish Environmental Research Institute durchgeführte unabhängige Lebenszyklus-Analyse hat ergeben, dass die neue Verpackung eine 17 Prozent niedrigere Kohlenstoffbilanz gegenüber einer Standardverpackung aufweist.

Sekundär- und Tertiärverpackung: Kompakte Blockbildung für effiziente Prozesse

25.04.2017: Der von KHS neu entwickelte InnoDry Block ermöglicht mit seinem integrierten Puffersystem den aufstaufreien und schonenden Gebindetransport ohne die sonst erforderlichen seitlichen Führungen. So kann bei Formatwechseln komplett auf Einstellarbeiten verzichtet werden. „Lassen sich zwei oder mehr Einzelmaschinen zu einer kompakten Blocklösung zusammenfügen, bringt dies Anwendern zahlreiche Vorteile“, erklärt Product Manager Karl-Heinz Klumpe. Genau das ist nun für die Produktionsschritte der Sekundär- und Tertiärverpackung gelungen. Der InnoDry Block verbindet Verpackungs- mit Palettiermaschine und verfügt über einen in den Packer integrierten Tragegriffspender. Möglich machen diesen Aufbau besonders flexible Pufferflächen und der Einsatz eines hochdynamischen Manipulationssystems zur Lagenbilderstellung, das in dem verblocken Maschinenkonzept erstmals eingesetzt wird. Für die kompakte Blocklösung sprechen kürzere Transportstrecken und der somit erheblich reduzierte Instandhaltungsaufwand. Zudem reduzieren sich die Formatumstellzeiten, da keine seitlichen Führungen auf der Transportstrecke mehr benötigt werden.

Die Inliner-Ventile sind frei von Bisphenol A und bedampfbar.

Verpackungsventile: Inliner mit BPA-freien Ventilen

Wild

24.03.2017: Bisphenol A (BPA) steht im Verdacht, krebserregend zu sein und das menschliche Erbgut zu schädigen. Für den Transport flüssiger Lebensmittel wie Fruchtkonzentrate, Speiseöl oder Milch- und Flüssigeiprodukte bietet Intermediate Bulk Alliance (IBA) Ventile, die frei von Bisphenol A (BPA) sind. Die Inlinerlösung ist für aseptische Bag-in-Arca und Ein- und Mehrwegverpackungen geeignet, wird in Deutschland gefertigt und entspricht den höchsten EU- und FDA-Standards. Die Ventile sind voll bedampfbar und können für aseptische Mehrfachentnahmen genutzt werden.


Für Volumen bis 1.100 Liter
Derzeit ist der Rehdener Verpackungsspezialist der einzige Anbieter in Deutschland, der BPA-freie Ventile bei seinen aseptischen Lebensmittelverpackungen einsetzt. Die Inliner haben ein Fassungsvermögen von 250 bis 1.100 Litern. Da nur thermolaminierte Folien eingesetzt werden, sind die Inlinerverpackungen gegen Beschädigungen besonders widerstandsfähig und gegen sogenannte Flexcracks (Knickbrüche) nahezu resistent.

Der neue KHS Kronenkork-Verschließer steigert die mikrobielle Sicherheit bei der Bierabfüllung und verkürzt Reinigungszeiten.

Kronenkork-Verschließer: Steigerung der mikrobiellen Sicherheit

Wild

09.02.2017: Maßstäbe bei Hygiene-Standards in der Bierabfüllung will KHS mit seinem neuesten Kronenkork-Verschließer setzen. Durch Weiterentwicklung eines bewährten Systems wurden die mikrobielle Sicherheit gesteigert und Reinigungszeiten verkürzt. Aufbau und Abmessungen konnten dabei erhalten bleiben, so dass Abfüller das Element mit einem Umbaukit auch in bestehenden Anlagen nachrüsten können. Der neue Verschließer verbessert mithilfe mehrerer Innovationen die Hygiene und Reinigung: Am Kopfstück wurde die Kontaktfläche zum Anpressring erheblich verringert. Das erlaubt eine stärkere Umspülung und senkt die Menge der Bierreste an den Bauteilen. Um die Kontaktfläche zwischen dem Korkenschuh und dem Kopfstück zu verringern, vergrößerte KHS deren Abstand zueinander. Dies ermöglicht eine optimale Durchspülung. Darüber hinaus verhindert ein spezieller Dichtungsring, dass Bier in den Gewindegang einfließen kann. Grundsätzlich ist eine Reinigung des Verschließers mit heißem Wasser oder einer Schaumlösung nur von außen möglich. Aus diesem Grund wurden zwei zusätzliche Spülfenster angebracht, damit die Spülmedien besser zu den verunreinigten Stellen im Inneren vordringen können.

Die Aromaschutzverpackungen von Ströbel verhindern das Eindringen von aromaschädlichem Sauerstoff.


Schutzbeutel: Zwischen Ökologie und Design

06.01.2017: Aktuelle Studien belegen, dass Kunden mit einer mehr als doppelt so hohen Wahrscheinlichkeit ein Produkt erneut kaufen, wenn die Verpackung außergewöhnlich und auch bei längerer Lagerung immer noch attraktiv aussieht. Insbesondere für Kaffeeröstereien ist die Verpackung ein zentrales Marketingelement. Mit der Öko-Line Schwarz bietet Ströbel eine umweltfreundliche Aromaschutzverpackung für die Lebensmittelindustrie. Die Verpackung in seidenmattem Schwarz soll auch nach intensivem gebrauch keine unschönen Knicke oder Falten aufweisen, wie es bei Papierbeuteln üblich ist.


Schutz vor Sauerstoff

Die Aromaschutzbeutel besitzt im Gegensatz zu Aluminiumverbundbeuteln keine Aluminiumschicht, sondern einen Verbund aus FSC-zertifiziertem Kraftpapier und einer umweltfreundlichen Barrierefolie (PE). Dieser sorgt dafür, dass kein aromaschädlicher Sauerstoff in die Verpackung eindringt und Haltbarkeit, Geschmack und Farbe der Produkte nicht negativ beeinträchtigt werden.

Die Form-, Schneide- und Einschlagmaschine EW7 von Theegarten-Pactec ist für den vollautomatischen Betrieb ausgelegt.


Süßwarenverpackung: Lollipops in Top Twist

Wild

07.12.2016: Die Form-, Schneide- und Einschlagmaschine EW7 von Theegarten-Pactec verpackt Weichkaramellen wie Toffees und Kaubonbons mit Lollipopstiel in Top Twist. Wegen der wachsenden Nachfrage in Asien und Südamerika hat der Spezialist für das Verpacken kleinstückiger Süßwaren die Maschine elektronisch sowie mechanisch auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die wichtigste Neuerung war dabei die Integration eines servogetriebenen Packmittelabzugs. Dadurch wird neben einer exakten Abschnittgenauigkeit und einer einfachen Einstellung bei Formatwechseln auch eine präzise Druckbildzentrierung erreicht. Der vollautomatische Betrieb macht die Bedienung mehrerer EW7 durch nur eine Person möglich.

Die Lebensmittelkontaktpapiere von Zanders eignen sich für Fast-Food-Verpackungen oder als Trennpapier für feuchte und fetthaltige Lebensmittel.


WildKontaktpapier: Neue öl- und fettbeständige Variante

19.09.2016: Am Stand von Zanders auf der Fachpack in Nürnberg sollen die neuen Lebensmittelkontaktpapiere Zanbarrier OGR die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. OGR steht für “oil and grease resistant“ und bedeutet öl- und fettbeständig. Das Papier ist zudem nassfest. Es eignet sich für Fast-Food-Verpackungen wie Döner- oder Pommes-frites-Tüten, für Butterwickler, als Trennpapier für fetthaltige und feuchte Lebensmittel oder zur Laminierung von Pizza- oder Konditoreikartons. Zanbarrier wird darüber hinaus noch mit anderen Barrierevarianten entwickelt und rundet das Sortiment an flexiblen Verpackungspapieren ab. Für alle Zanders-Qualitäten verwendet das Unternehmen ausschließlich FSC-zertifizierten und nachhaltig gewonnenen Zellstoff.

Leitfaden

Der Ink Jet Drucker Linx 8920 erlaubt Liniengeschwindigkeiten bis zu 6,25 Meter pro Sekunde.


Ink Jet Drucker: Wartungsarm auch in rauen Umgebungen

Wild

29.07.2016: Linx Printing Technologies erweitert seinen Ink Jet Drucker Linx 8900 um die Modelle 8920 und 8940. Das bereits großzügige Wartungsintervall von 13.000 Stunden oder 18 Monaten wird von den neuen Geräten mit 18.000 Stunden oder 24 Monaten übertroffen. Die Systemüberwachung kontrolliert die Tintensystemparameter und die Umgebungsbedingungen und gewährleistet eine fortlaufende Prüfung des Druckerbetriebs. So sind einfache Maßnahmen identifizierbar, die Benutzer ergreifen können, um ungeplante Linienstopps zu vermeiden.

Mit Schutzklasse IP55 bis IP65
Die neuen Varianten können bis zu fünf Zeilen Code drucken. Beide bieten eine maximale Liniengeschwindigkeit von 6,25 Metern pro Sekunde für einzeiliges Codieren, wobei der Linx 8940 in einem breiten Spektrum an Druckformaten bis zu 16 Prozent schneller drucken kann als der Linx 8920. Zudem übertrifft der Linx 8940 mit Schutzklasse IP65 für Staub- und Strahlwasserschutz die Konstruktion des Linx 8900 und Linx 8920 mit Schutzklasse IP55.

Die Kombidosen von Sonoco mit Streuverschluss von Vegeplast eignen sich für Lebensmittel wie Getreide, Zucker, Gewürze oder getrocknete Früchte.

Kombidosen: Streuverschluss aus abbaubarem Kunststoff

Wild30.06.2016: In Kooperation mit Vegeplast, einem Spezialisten für spritzgegossene und biologisch abbaubare Kunststoffe, hat Sonoco seine Kombidosen weiterentwickelt. Die aus Recyclingpapier gefertigte Dose verfügt über einen stabilen Kartonboden und eine produktspezifischen Innenbeschichtung soll für einen optimalen Produktschutz sorgen. Der Streuverschluss besteht aus einem Kunststoff, der zu 100 Prozent aus biologischen Materialien besteht, biologisch abbaubar und entsprechend der europäischen Norm EN 13432 kompostierbar ist. Die Dosen haben einen Durchmesser von wahlweise 60 oder 73 Millimetern; ihre Höhe ist variabel und kann auf die jeweilige Füllmenge angepasst werden. Die Verpackungslösung eignet sich besonders für Lebensmittel wie Getreide, Zucker, Gewürze oder getrocknete Früchte sowie Nahrungsergänzungsmittel.

Das 3Bloc-Konzept der Krones Tochter Kosme besteht aus Blasmaschine/Unscrambler, Füller und Etikettiermaschine.


Verpackungsblock: Drei Aggregate in einem Block

Wild

02.06.2016: Auch bei der Verpackung geht der Trend in Richtung Blockung: Dabei sind wie bei der 3Bloc von Krones mehrere Aggregate zu einer Maschine zusammengeführt. Die Blockung besteht aus Blasmaschine, Füller und Etikettiermaschine und ist für PET- und für HDPE-Behälter erhältlich. Bei der Maschine für PET ist die Etikettiermaschine als eine Selbstetikettierung oder Rundumetikettierung mit Rollfeed-Anwendung erhältlich. Die maximale Leistung liegt bei 16.000 Flaschen pro Stunde.

Doppelt effizienter als Einzelmaschinen
Bei HDPE ersetzt ein Unscrambler zum Aufrichten der fertig zugeführten Behälter die Blasmaschine. Die 3Bloc Variante verarbeitet bis zu 25.000 Flaschen pro Stunde. Beide Ausführungen versprechen einen geringeren Energiebedarf bei höherer Effizienz im Vergleich zu Einzelmaschinen. Positive Auswirkungen hat die Blockbauweise ebenfalls auf den Platzbedarf des Maschinenlayouts sowie die Investitions- und Betriebskosten. Zwischentransporteure entfallen, aber auch die Zeiten für Formatwechsel sowie Wartungsaufwand verkürzen sich.

Wild

Das TraySkin-Verfahren von Sealpac verspricht beste Produkthaltbarkeit bei attraktiver Optik.

Traysealer: Zuverlässig und kosteneffizient verpacken

02.05.2016: Auf der internationalen Leitmesse IFFA werden zukunftsweisende Lösungen für die gesamte fleischwirtschaftliche Prozesskette präsentiert. Dazu gehört die Traysealer-Technologie mit dem Fokus auf Kosteneffizienz. Das Messepublikum erwartet komplette, in allen Komponenten auf zuverlässige Verpackungsprozesse abgestimmte Linien für die Fleischverpackung. Die aktuelle Anlagengeneration von Sealpac wird komplett aus Edelstahl gefertigt und zeichnet sich durch Langlebigkeit sowie einen geringen Wartungsbedarf aus. Ihre robuste Bauweise gewährleistet auch bei großer Leistung eine hohe Laufruhe. Besondere Ansprüche an Qualität, Funktionalität und Optik erfüllt das TraySkin-Verfahren für voluminöse Produkte, das vor Ort auf einem Traysealer demonstriert wird.

Die Beschichtungsanlage von KHS erreicht einen Ausstoß von bis zu 48.000 PET-Flaschen pro Stunde.


Beschichtungsmaschine: Längere Haltbarkeit für kleine Füllmengen

Wild

02.03.2016: Kleine Flaschen sind bezogen auf das Volumen besonders durchlässig für Gase. Um trotzdem mit Mindesthaltbarkeiten von Glasbehältern und Dosen mitzuhalten, hat KHS die Beschichtungsmaschine InnoPET Plasmax 20QS entwickelt. Diese ist für Flaschen mit einem Volumen von 100 bis 350 Millilitern ausgerichtet und ermöglicht dank einer dünnen Innenbeschichtung aus Glas eine Getränkeherstellung frei von Konservierungsstoffen.

Zwei Verfahren für alle Getränkesorten

Die Anlage bietet einen Ausstoß von bis zu 48.000 PET-Flaschen pro Stunde. Durch die Innenschicht sind die Flaschen insgesamt leichter und Hersteller sparen bis zu 30 Prozent bei den Materialkosten. Bei der gläsernen Innenbeschichtung kommen zwei patentierte Verfahren zum Einsatz. Dadurch eignen sich die Flaschen sowohl für wasser-, säure- und fetthaltige sowie niedrig oder hoch alkoholisierte Füllgüter. Auch Getränke mit hohem pH-Wert oder Kohlensäure sind realisierbar. Die Beschichtung schützt empfindliche Füllgüter wie Saft, Wein, Bier oder karbonisierte Getränke vor Qualitätsverlust und erhält den Geschmack sowie die Frische des Produkts.

Die mit UHT-Milch gefüllten StickPacks werden auf Form-, Füll- und Verschließmaschinen der Baureihe SAS von IMA Hassia hergestellt.


FFS-Maschinen: Steril in Stickpacks abfüllen
Wild

18.01.2016: Der Markt für StickPacks wächst, denn Schlauchbeutel sind für Konsumenten praktisch in der Handhabung, während Hersteller von geringen Materialkosten profitieren. Die irische Molkereigenossenschaft Lakeland Dairies arbeitet mit zwei Aseptik StickPack FFS-Maschinen von IMA Hassia für die Verpackung ultrahocherhitzter Milch. Diese stellen im Drei-Schichtbetrieb, bei zwölfbahniger Auslegung pro Stunde je 43.000 der Verpackungen her. Dabei sterilisieren sie die zugeführte Flachfolie mittels aktiver Packstoffentkeimung allseitig und führen sie dem Sterilbereich zu. Eine Trennvorrichtung kerbt die Folie dann bis zur Siegelschicht in Streifen. Unter Sterilbedingungen wird der Packstoff anschließend über Spezial-Formschultern zu Duplex-StickPacks geformt und dreiseitig gesiegelt. Die Befüllung mit der UHT-Milch erfolgt ebenfalls im Sterilbereich über produktspezifisch ausgelegte Dosiereinrichtungen.

© LT Food Medien-Verlag GmbH 2017